Filter

BTM Clinch-Systeme

Clinchen verbindet Bleche und Profile unterschiedlicher Werkstoffe, Dicke, Duktilität und Größen. Das prozesssichere und wirtschaftliche Verfahren erzeugt stabile Verbindungen, die hohen statischen Kräften, aber auch dynamischen Beanspruchungen standhalten. Unempfindlich gegenüber Blechdickenschwankungen und Oberflächenbeschichtungen, sowie die Möglichkeit trockene oder beölte Blechen zu verbinden und das kostengünstig, das zeichnet im Besonderen die BTM Clinchsysteme aus.

Gegenüber anderen Verbindungen wie Punktschweißen, Nieten, Schrauben oder Kleben stellt es zudem eine attraktive kostengünstige Lösung dar.

Welche Clinchpunktgeometrie (rund oder eckig) konkret für eine spezifische Anwendung am geeignetsten ist, hängt nicht allein vom Werkstoff ab, sondern auch davon, was die Verbindung leisten soll. Muss sie eine hohe Verdrehsicherheit aufweisen? Oder muss auch bei lackierten Oberflächen eine elektrische Leitfähigkeit sichergestellt werden? BTM liefert für jeden Fall die richtige Lösung.

Welches Clinch-System am besten zu Ihren Anforderungen passt, ermitteln wir im engen Austausch gemeinsam. BTM Europe realisiert eine Vielzahl von Systemen für unterschiedlichste Einsatzgebiete. Informieren Sie sich hier, in unserem Anwenderforum oder kontaktieren Sie uns für eine direkte und persönliche Beratung!

Rundpunkt (Tog-L-Loc®)

Der runde Tog-L-Loc® Clinchpunkt ist das im Markt bekannteste Clinch-System. Die Rundpunkte werden durch Kaltumformung hergestellt und verbinden Bleche und/oder Profile unterschiedlicher Werkstoffarten und -stärken miteinander. Anfangs mit zwei beweglichen Lamellen, dann später als erster Hersteller weltweit in 3-geteilter Bauform war BTM Wegbereiter der modernen Clinchtechnologie

Der Tog-L-Loc® Rundpunkt von BTM zeichnet sich durch seinen nichtschneidenden Fügeprozess aus. Die Fügepartner werden dabei kreisrund, sprich über 360°, miteinander verriegelt. Der Rundpunkt ist in der Ebene in alle Richtungen gleich fest und beide Blechebenen – stempel- sowie matrizenseitig bleiben dicht.

In einem zweiten Arbeitsschritt können Tog-L-Loc® Rundpunkte auch flachgedrückt werden und so zwei ebene Blech-/Partnerlagen erzeugt werden.

  • nicht schneidend
  • gasdicht
  • flüssigkeitsdicht
  • hohe Festigkeit
  • sehr gute elektrische Leitfähigkeit

Clinchen mit Vorloch (Cavity-Loc®)

Werkstoffe, die nur eine geringe Duktiliät aufweisen, also schlecht umformbar sind, als auch sehr stark unterschiedlich dicke Fügepartner können mit dem Cavity-Loc® Clinchwerkzeug verbunden werden. Das betrifft u.a. Federstähle als auch spröde Aluminium- und Kupferlegierungen.

Auch dort, wo eine ebene Fläche, bzw. wo nur eine geringe Knopfhöhe gefordert wird, ist der Cavity-Loc® die Lösung schlechthin.

Die vorgestanzte matrizenseitige Lage wird mittels eines Zentrierstempels aufgenommen und mit dem verformbaren stempelseitigem Werkstoff gefüllt und darin verstemmt.

  • für Verbindungen von duktilen mit spröden Werkstoffen
  • für möglichst ebene Oberflächen
  • für stark unterschiedlich dicke Fügepartner
  • für das Verbinden von Federstählen
  • gasdicht
  • flüssigkeitsdicht
  • gute elektrische Leitfähigkeit

Die BTM GEO-Clinch®-Systeme

Hohe Verdrehsicherheit, schneidende als auch nicht schneidende Verbindungen und exzellente elektrische Leitfähigkeit zeichnen die Verbindungen der BTM GEO-Clinch®-Systeme aus. Diese für Geometriepunkte ausgelegten Systeme eignen sich insbesondere zur Anwendung in GEO-Stationen der Automotive-Branche.

Balkenpunkt (Lance-N-Loc®)

Mit dem BTM Lance-N-Loc® Balkenpunkt können neben zwei Lagen auch mehrere Lagen von Fügepartnern verbunden werden. Die Werkstofflagen werden lokal partiell eingeschnitten und miteinander verschränkt. Der Balkenpunkt eignet sich auch zum Beispiel für Verbindungen mit nichtmetallischen Partnern, wie etwa Glasfasergewebe und Kunststoffen. Aber auch Edelstahlverbindungen wie z. B. nicht rostendende austenitische Stähle können mit dem Lance-N-Loc® sicher verbunden werden.

Bei beschichteten Blechen wird durch den Schneidanteil eine sichere elektrische Verbindung hergestellt. Insbesondere in der weißen Ware wird der Lance-N-Loc® deshalb auch als „Erdungspunkt“ bezeichnet. Zusätzlich bietet der Balkenpunkt eine hohe Verdrehsicherung, auch dort, wo aus Platzgründen nur ein Clinchpunkt gesetzt werden kann.

  • schneidend, teilschneidend
  • mehrlagentauglich
  • eignet sich für Kombinationen mit nicht metallischen Partnern
  • gut bei Dünn-in-Dick-Kombinationen
  • edelstahltauglich
  • sehr gute elektrische Leitfähigkeit („Erdungspunkt“)
  • verdrehsicher
  • GEO-Clinch®-System

Ovalpunkt (Oval-Loc®)

Der Oval-Loc® Ovalpunkt bietet eine hochgradig verdrehgesicherte Verbindung ohne Schneidanteil, die als Alternative zum Balken- oder Mehrfachpunkt eingesetzt werden kann.

Als Teil der GEO-Clinch®-Familie eignet sich der Oval-Loc® besonders für die Automobilbranche, wo in GEO-Stationen mehrere Bauteile vorfixiert werden. Mit nur einem BTM-Oval-Loc®Clinch können zwei Bauteile miteinander dicht, korrosionssicher aber gleichzeitig mit hoher Verdrehsicherheit verbunden werden.

Er zeichnet sich durch seine kompakte platzsparende Bauart aus und bietet eine hervorragende Alternative zu den sonst üblichen Zwei- und Mehrpunktlösungen.

 

  • Alternative zu mehreren Rundpunkte
  • nicht schneidend
  • gasdicht
  • hohes Torsionsmoment - gute Verdrehsicherheit
  • sehr gute elektrische Leitfähigkeit
  • platzsparend (gegenüber Mehrfachpunkt)
  • GEO-Clinch®-System

Mehrfachpunkt (Multi-Loc®)

Das BTM-Multi-Loc® Clinchsystem vereint mehrere Tog-L-Loc®-Rundpunkte in einem Werkzeug. Damit lassen sich Verbindungen mit sehr hoher Verdrehsicherheit und ohne Schneidanteil umsetzen.

Der BTM-Multi-Loc® Clinch stellt eine kundenspezifische Sonderform dar und ist der Vorläufer des Oval-Loc® Ovalpunktes.

Als Alternative zum Ovalpunkt kann mit dem Mehrfachpunkt eine Verdrehsicherheit über eine größere Fläche erzeugt werden.

  • nicht schneidend
  • gasdicht
  • verdrehsicher
  • sehr gute elektrische Leitfähigkeit
  • GEO-Clinch®-System